Menü
Schimmelbutze.de

Schimmelprävention durch Beratung

Schimmel im Haus ist ein Mangel, der nicht schön aussieht und eventuell ungesund ist. Besser als eine Schimmelpilz­sanierung ist es, Schimmel präventiv zu begegnen. Eine Beratung vom Sach­verstän­digen in hilft Schimmel­pilzen vorzubeugen.

Schimmel Gutachten

Schimmelpilz vorbeugen durch Beratung vom Sachverständigen in

Schimmel im Haus ist nicht schön anzusehen und unter Umständen schadet er der Gesundheit der Bewohner. Eine Schimmelpilzsanierung in s Immobilien ist oft aufwändig und teuer. Es stellt sich also die Frage: Wie kann man Schimmel vorbeugen, damit keine Schimmelpilzsanierung nötig wird?

Prüfen Sie Ihre Immobilie regelmäßig auf Veränderungen, feuchte Stellen, kleine Schäden und nehmen Sie Reparaturen/Wartungsarbeiten wie das Reinigen der Regenrinnen oder den Tausch tropfender Ventile zeitnah vor.
Auf der Webseite Schimmelbutze.de sind zahlreiche Beispiele aufgezeigt, wo im Haus sich überall Schimmelpilze ansiedeln können und zum Teil auch warum und wie man Schimmelpilzbefall entgegenwirken kann. Wesentliche Voraussetzung ist in wie auch anderswo immer eine hohe Feuchtigkeit. Diese wird beeinflusst durch die Art der Nutzung der Räume, durch das Nutzerverhalten und etwaige vorhandene Mängel oder Schäden an der Bausubstanz.

Ihr Verhalten können die Nutzer zumeist sehr leicht ändern, um Schimmelwachstum zu vermeiden, wenn Sie es denn wollen. Mit einem verbesserten Nutzerverhalten (insbesondere optimiertes Heiz- und Lüftungsverhalten) lässt sich vorhandenen Mängeln oder Bauschäden in jedoch nur begrenzt entgegenwirken. Soweit es durch eine Anpassung des Nutzerverhaltens überhaupt gelingt, den Schimmelpilzbefall dauerhaft zu vermeiden, erfordert dies meist viel Disziplin und ist mit Einbußen beim Wohnkomfort verbunden. Einfachstes Mittel zur Schimmelprävention ist deshalb, in ein durch Baumängel oder -schäden für Schimmelschäden prädestiniertes Haus gar nicht erst einzuziehen.

Ziehen Sie in ein schimmelpilzgefährdetes Haus in gar nicht erst ein!

Der Gefahr, sich für eine schimmelpilzgefährdete Immobilie zu entscheiden, stehen potentielle Hauskäufer wie Mieter, die nur eine neue Wohnung suchen, gleichermaßen gegenüber. Doch wie erkennt man ein für Schimmelpilz prädestiniertes potentielles neues Zuhause? Dem Laien fehlt es in der Regel an Fachwissen, um die Bausubstanz und etwaige bereits vorgenommene Modernisierungsmaßnahmen (die nicht selten Ursache eines Schimmelpilzbefalls sind) sicher zu beurteilen. Im Rahmen meiner Hauskaufberatung berate ich Immobilienkäufer vor dem Hauskauf auch zum Schimmelpotential des gewünschten Hauses zum Zeitpunkt des Kaufes sowie unter Berücksichtigung geplanter Modernisierungsmaßnahmen. In biete ich die Hauskaufberatung für 400 € zzgl. 19 % Mehrwertsteuer an. Mehr Informationen zum Inhalt und Ablauf der Hauskaufberatung in Boerde und vielen anderen Landkreisen finden Sie vorerst noch auf meiner alten Website energiesorgenfrei.de

Schimmel als Folge unsachgemäßer Modernisierungsmaßnahmen vermeiden durch sachverständige Beratung

Schimmel tritt häufig als Folge unsachgemäßer Modernisierungsmaßnahmen auf. Prominentestes Beispiel für "eingebaute Baumängel" ist der Fenstertausch. Der Tausch aller Fenster in einem Gebäude stellt einen erheblichen Eingriff in die Bauphysik des Hauses dar und hat oft schwerwiegende Folgen für den Feuchtehaushalt. Die Konsequenz ist regelmäßig Schimmelpilzbildung in der kalten Jahreszeit. Aber auch Wärmedämmung (wenn nicht fachgerecht geplant und ausgeführt) oder die Erneuerung der Heizungsanlage können einen Schimmelpilzbefall im Haus zur Folge haben.

Um eine Fehlinvestition und hohe Sanierungskosten zu vermeiden, lassen sich kluge Hausbesitzer vorab durch einen Energieberater und Sachverständigen in zum Schimmelpilzpotential beraten, bevor Sie ihr Haus modernisieren.

Vermeiden Sie Schimmel durch ein angepasstes Verhalten

Kommt es in Ihrem Haus in ab und an zu Schimmelpilzbefall, doch Sie scheuen eine teure Sanierungsmaßnahme? Ich informiere Sie als Sachverständige gerne, welche Möglichkeiten es gibt Schimmel kostengünstig vorzubeugen oder ob der Schaden durch eine Änderung des Nutzerverhaltens zu vermeiden ist. Für selbstnutzende Hauseigentümer gibt es (manchmal unkonventionelle) Lösungen des Problems durch kleine Maßnahmen. Vorsicht: Für Ihre Mieter sind diese nicht zwangsläufig geeignet, da man Mieter nicht zu vermeintlich unbequemen Verhaltensweisen verpflichten kann.

Sofort handeln, wenn es doch einmal schimmelt

Sehen Sie nicht tatenlos zu, wenn doch einmal Schimmel wächst. Können Sie die Ursache nicht sicher identifizieren und beheben, oder wissen Sie nicht, wie Sie den Schimmel beseitigen können, holen Sie sich sachverständigen Rat. Bei Schimmelproblemen in oder für eine Beratung beim Hauskauf in Wunstorf finde ich meist kurzfristig noch einen Termin zur Begutachtung des Schimmelschadens.

Ihnen gefällt diese Seite? Bitte teilen Sie sie!

Schimmel Sachverständiger

Dipl.-Ing. (FH) Natascha Kraemer
TÜV-zert. Sachverständige für das Erkennen, Bewerten und Sanieren von Schimmelpilzbelastungen
Gebäudeenergieberaterin (HWK)

Tel: 0511 76056111
E-Mail: info@schimmelbutze.de

Nebeninformationen und Links

Schimmel im Haus?

Als Sachverständige berate ich, wie Sie Problemen mit Schimmel­pilzen präventiv begegnen können. Eine erste Beratung zur Schimmel­pilz­prävention Vorort in kostet € zzgl. 19 % Mwst.

 

Fakten über Schimmelpilze

 

Zum weiterlesen (externe Links):

 

Bausachverständige bieten weiterhin an: